Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Online-Shop auf radziwill-fotografie.de

§ 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel

(1) Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

(2) Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(3) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Ein Kaufvertrag zwischen Anbieter und Kunde kommt erst dann zustande, wenn der Auftrag ausdrücklich bestätigt wurde, die bestellten Artikel versendet oder zum Download bereitgestellt wurden und die URLs, unter denen die Artikel heruntergeladen werden können, mitgeteilt wurden. Über Artikel aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Auftragsbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Vertrag zustande. Über diese Artikel erhält der Kunde gegebenenfalls eine gesonderte Auftragsbestätigung.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

§ 4 Fälligkeit

Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.

§ 5 Kundenkonto

(1) Bei der ersten Bestellung im Online-Shop wird für den Kunden ein Kundenkonto angelegt. Mit deren Zugangsdaten kann sich der Kunde auf der Shop-Website in dem Kundenkonto anmelden. Dort stehen dem Kunden verschiedene Komfortfunktionen zur Verfügung. Der Kunde kann die vergangenen Bestellungen abrufen, die Liefer- und Rechnungsadresse verwalten und das Passwort ändern.

(2) Der Kunde hat keinen vertraglichen Anspruch auf die Funktionen des Kundenkontos. Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, ohne Vorankündigung Änderungen am Funktionsumfang des Kundenkontos vorzunehmen. Das Kundenkonto ist eine freiwillige Leistung des Anbieters. Die Nutzung des Kundenkontos kann der Anbieter jederzeit von zusätzlichen Nutzungsbedingungen abhängig machen oder bestehende Nutzungsbedingungen ändern. Solche neuen oder geänderten Nutzungsbedingungen wird an die in dem Kundenkonto hinterlegte E-Mail Adresse zugesendet. Widerspricht der Kunde den neuen Regelungen oder Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der E-Mail, dann gelten sie als vertraglich zwischen Kunde und Anbieter vereinbart. Widerspricht der Kunde den neuen Regelungen oder Änderungen, ist der Anbieter berechtigt, das Kundenkonto zu schließen.

§ 6 Rechtseinräumung

Der Anbieter räumt dem Kunden ein einfaches, unwiderrufliches, nicht übertragbares Recht an den erworbenen Artikeln zum ausschließlich persönlichen Gebrauch ein. Die Rechteübertragung erfolgt mit dem Abschluss des Downloads. Die erworbenen Artikel darf der Kunde nicht öffentlich wiedergeben oder vorführen, öffentlich zugänglich machen (z.B. über ein Peer-to-Peer Netzwerk), senden, bearbeiten, übersetzen, vervielfältigen, verbreiten, vertreiben, verkaufen, vermieten, bewerben, derartige Nutzungen unterstützen, oder auf andere Weise in Umlauf bringen oder verwerten. Die erworbenen Artikel darf der Kunde insbesondere nicht für kommerzielle Zwecke nutzen. Von dem Verbot kommerzieller Nutzung ausgenommen ist die Verwendung für die des Kunden eigene persönliche oder berufliche Fort- und Weiterbildung. Eine Weiterübertragung der eingeräumten Rechte an Dritte ist nicht gestattet.

§ 7 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und
das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§ 8 Datenschutz

Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch den Anbieter findet der Kunde in der Datenschutzerklärung, die  jederzeit im Internet unter der URL radziwill-fotografie.de/datenschutz abrufbar ist.

§ 9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.