14. April: Nebel, Dunst und Saharastaub

Nach fast genau zwei Monaten Pause, stand mal wieder ein Sternenpark-Besuch auf dem Programm. Die Wettervorhersage versprach eine klare Nacht. Aber einen Faktor hatte die Wettervorhersage nicht berücksichtigt: Sahara-Staub in…

Weiterlesen 14. April: Nebel, Dunst und Saharastaub

23. Februar: Halbmond und Making-of-Video

Genau eine Woche nach unserem letzten Ausflug in den Sternenpark (hier zu finden), traf ich mich erneut mit Matthias an der gleichen Stelle. Dieses Mal brachte er sogar noch Verstärkung…

Weiterlesen 23. Februar: Halbmond und Making-of-Video

16. Februar: Kalt war’s

_MG_8818

Im Februar ging es für neue Aufnahmen in den Sternenpark Westhavelland und das gleich zweimal und innerhalb von einer Woche. Hier aber zunächst der erste Besuch in Bild und Schrift:

(mehr …)

Weiterlesen 16. Februar: Kalt war’s

14. Januar: Es geht weiter!

_MG_7163Wie schon angekündigt, setze ich mein Landschafts- und Astrofotografie-Projekt im Natur- und Sternenpark Westhavelland auch in 2018 fort. Und der erste Besuch in 2018 liegt bereits hinter mir. Hier also ein paar Worte und Bilder zu dem wirklich kalten Abend im Sternenpark.

 

(mehr …)

Weiterlesen 14. Januar: Es geht weiter!

Sternenpark-Projekt: Rückblick 2017 und Ausblick 2018

cropped-mg_5594.jpgEin Jahr arbeite ich nun bereits an meinem Landschafts- und Astrofotografie-Projekt im Sternenpark Westhavelland. Und das Projekt wird auch in 2018 fortgesetzt.
Im Folgenden möchte ich ein kleines Resüme der hinter mir liegenden Sternenpark-Besuche in 2017 ziehen und verraten, was ich in 2018 bezüglich dieses Projektes noch vorhabe.

(mehr …)

Weiterlesen Sternenpark-Projekt: Rückblick 2017 und Ausblick 2018

22. November: Aus Fehlern gelernt

Nachdem ich beim letzten Mal aufgrund von fotografischen Schusselfehlern mit deutlich weniger brauchbarem Material nach Hause gekommen bin als gedacht, gab mir der Wettergott am darauffolgenden Mittwoch noch die Chance,…

Weiterlesen 22. November: Aus Fehlern gelernt
15. & 16. September: 7. Westhavelländer Astrotreff (WHAT)
Astrofotografie

15. & 16. September: 7. Westhavelländer Astrotreff (WHAT)

_MG_1813Der jährlich stattfindende Westhavelländer Astrotreff (WHAT) im Sternenpark Westhavelland, genauer in Gülpe,  ist bei mir mittlerweile ein fester Termin im Kalender und zur Tradition geworden. In diesem Blogbeitrag habe ich ein paar Eindrücke zusammengestellt, die ich vor Ort einfangen konnte:

(mehr …)

Weiterlesen 15. & 16. September: 7. Westhavelländer Astrotreff (WHAT)

17. Juni – Eine kurze Nacht im Sternenpark

Drei Westhavelland-Besuche (10. Juni, 15. Juni, 17. Juni) in einer Woche hatte ich noch nie (den Aufenthalt vom 15. Juni habe ich nicht verbloggt, weil dort nicht viele Bilder entstanden sind und ich den Tag lediglich hauptsächlich als Erholung genutzt habe). Der dritte Besuch war aber auch wieder ein besonderer. Denn ich durfte ein neues Gesicht im Sternenpark begrüßen: Susanne (ihr Blog) nahm extra die lange Anreise aus Nordrhein-Westfahlen auf sich, um die Ruhe der Naturidylle im Westhavelland zu genießen sowie das erste Mal die Milchstraße im Sternenpark zu fotografieren.

(mehr …)

Weiterlesen 17. Juni – Eine kurze Nacht im Sternenpark

10. Juni – Vogelschau und Nebelshow

Nachdem die letzten Besuche im Westhavelland eher von Landschafts- und Sternhimmelbildern geprägt waren, wollte ich dieses Mal versuchen ein paar Tiere vor die Linse zu bekommen. Denn zu einem vollständigen Naturpark-Porträt gehört auf jeden Fall auch die Fauna dazu. Darum spielte es für mich auch keine Rolle, dass an dem Tag Vollmond war. Ganz im Gegenteil. Insgeheim erhoffte ich mir eventuell noch Bilder der Nachtlandschaft im Vollmondschein zu bekommen.

(mehr …)

Weiterlesen 10. Juni – Vogelschau und Nebelshow

20. Mai – Raps, Blaue Stunde und Milchstraße

Und wieder ging es in den Natur- und Sternenpark Westhavelland. Fotografisch gesehen ist es mittlerweile wohl zu meiner zweiten Heimat geworden. Faktisch war es aber auch schon der vierte Besuch in diesem Jahr und der dritte innerhalb von vier Wochen. Über diese Regelmäßigkeit bin ich dann doch selber etwas überrascht, aber dies hat einen einfachen Grund: Es wird dort einfach nie langweilig. (mehr …)

Weiterlesen 20. Mai – Raps, Blaue Stunde und Milchstraße